Spielberichte des Wochenendes

 

17.10.2020 - Herren II: SVH Kassel vs. SHG Hofgeismar/Grebenstein 23:20 (13:12)

Erster Sieg im ersten Spiel
Beim allerersten SVH Heimspiel der Spielzeit 2020/21 eröffnete die zweite Mannschaft am
Samstagmittag in der grünen Harleshäuser Halle die neue Saison.
Zu Gast waren die Sportfreunde von der HSG Hofgeismar/Grebenstein 2, die ebenfalls voller Vorfreude und kompletter Mannschaftsstärke
angereist waren.
Den besseren Start erwischten jedoch die Harleshäuser Ossen, die in eigener Halle gleich zeigen
wollten, dass sie voll fokussiert und heiß auf das Spiel sind. So fokussiert auf Handball, dass direkt mal
der Begrüßungsspruch vergessen wurde, tut uns leid, Pocahontas! Kommt nicht wieder vor…
Aber zurück zum Spiel. Die HSG fand in den ersten Minuten kaum Lücken in der starken Deckung der
Hausherren. Die wiederum spielten schnell und konsequent die Konter aus. Und so entstand früh eine
drei-Tore-Führung (5:2, 5. Min), die sie dann nahezu die ganze erste Halbzeit dann auch nicht mehr
hergab. Über 7:4 (8. Min) und 11:8 (23. Min) ging es schnell Richtung Halbzeitpause. Doch durch ein
erneutes Aufbäumen der Gäste, ging es lediglich mit einer knappen 13:12 Führung in die Kabinen.
Die zweite Halbzeit begann dann fast genau anders herum. Viel zu viele Fehler und ausgelassene
Chancen sorgten dafür, dass es lediglich zehn Minuten dauerte, bis wir mit drei Toren zurück lagen 14:17
(40. Min), Auszeit…
Wir schworen uns nochmal ein, stellten die Abwehr etwas um und agierten bissiger, auch im Angriff.
So gingen wir, gestützt auf starke Torhüter und einen starken Willen aller Beteiligten, bereits in der 48.
Minute wieder mit 18:17 in Führung (u.a. durch 2 Tore in 8 Sekunden). Wir konnten sogar den alten 3-
Tore-Vorsprung wieder herstellen und ins Ziel bringen.
Fazit: Trotz einiger Fehler und ganz sicher nicht unserem besten Tag in der Chancenverwertung, ein
verdienter Sieg, weil wir in den richtigen Momenten die richtigen Entscheidungen trafen und in Tore
ummünzen konnten. Eine starke mannschaftliche Geschlossenheit und die richtige Portion
Aggressivität haben den Ausschlag gegeben.
Tore SVH:
Israel 5, Kunzelmann, Körber, Günther je 3, Kammerath, Kunau, Paschenko C. je 2, Baulandt, Pippert, Dix je 1


Spielausfall am 17.10.2020 Männer BOL

 

 

Spielabsage

SVH Kassel Männer BOL vs TV Külte

Aktuell finden die zwei Spiele …

2.Männer und der Frauen BOL jeweils gegen den HSG Hofgeismar / Grebenstein um 14:00Uhr und 16:30 Uhr statt.

Allerdings ebenfalls ohne Zuschauer!!!

Wer dennoch an den Spielen die Daumen drücken möchte, kann alle Spiele über nuScoreLive mitverfolgen.

So geht es:

hhv-handball.liga.nu / Saison 2020/21 / Kassel-Waldeck 2020 und dann auf die jeweilige Spielklasse, die Euch interessiert.

Danach nur noch auf das Feld (Bild) „zu nuScoreLive“ klicken


Wichtige, neue Situation wegen Corona

 

 

 

Liebe Freunde des Handballs

Leider müssen wir mitteilen, dass auf Grund der neuen aktuellen Lage, die Serienspiele nur ohne Zuschauer stattfinden können. Wir hoffen auf Euer Verständnis und dass sich die Situation schnell wieder positiv verändert.

Von unserer Abteilungsleitung nochmal die Bitte um Verständnis an alle Dauerkartenbesitzern. Die Abteilungsleitung kann es aufgrund der derzeitigen Situation zur Zeit leider nicht verantworten.

Wer dennoch an den Spielen die Daumen drücken möchte, kann alle Spiele über nuScoreLive mitverfolgen.

So geht es:

hhv-handball.liga.nu / Saison 2020/21 / Kassel-Waldeck 2020 und dann auf die jeweilige Spielklasse, die Euch interessiert.

Danach nur noch auf das Feld (Bild) "zu nuScoreLive" klicken

 


Ankündigung Jahreshauptversammlung 2020

 

 

 

 

Einladung zur Jahreshauptversammlung der

SVH Kassel Handballabteilung

Wann: 27.10.2020 um 19:30 Uhr

Wo: Vereinsheim der SVH

Tagesordung mit folgenden Punkten:

  1. Eröffnung und Begrüßung der Anwesenden
  2. Feststellung der ordnungsgemäßen Einladung
  3. Genehmigung der Tagesordnung – Feststellung der Anwesenheit
  4. Ehrungen / Totenehrungen
  5. Bericht der Abteilungsleitung
  6. Bericht des Kassenwarts
  7. Bericht des Kassenprüfers
  8. Berichte der Mannschaften (Senioren / Junioren)
  9. Bericht über die Ziele für das laufende Jahr
  10. Verschiedenes
  11. Aussprache zu den Punkten

Aufgrund der aktuellen Corona Situation benötigen wir von Euch / Ihnen eine Vorabanmeldung unter:

Markus.Horn@svhkasselhandball.de

Mit freundlichen Grüßen

Der Vorstand


Endlich geht es wieder los !!!

Erstes Testspiel der zweiten Männer Mannschaft.

Da wir uns alle so langsam auf den Beginn der neuen Saison freuen, stecken auch die Jungs von der zweiten Mannschaft mitten in der Vorbereitung. Nach den langen und ungeliebten Zeiten, wo nur draußen gelaufen und Krafttraining gemacht werden konnte, sind wir nun seit einigen Einheiten wieder in der Halle.

Das ist auch dringend nötig, um die Mannschaft einzuspielen. Immerhin haben wir einige Abgänge und zum Glück auch viele Neuzugänge zu verzeichnen, so dass sich eine nahezu komplett neue Mannschaft finden muss.

Am Freitagabend waren wir dann bei der HSG Hoof/Sand/Wolfhagen zu Gast. Natürlich inklusive Masken,  Abstandregeln und Desinfektionsmittel, so wie sich das heutzutage gehört.

Meine Mannschaft begann sehr nervös und spielte überhastet, so dass wir dem Gastgeber in die Karten spielten. Die HSG um Trainer Daniel Schmidt konnte ihr Markenzeichen, das Tempospiel sehr gut umsetzen. Von den ersten 20 Toren für Ho/Sa/Wo fielen 15 über Tempogegenstöße und schnelles Umschaltspiel.

Doch ich muss den Jungs zugutehalten, dass sie sich davon nicht entmutigen ließen. Wir probierten unsere Vorgaben und Auslösehandlungen umzusetzen, was phasenweise auch ordentlich gelang.

Mitgezählt haben wir an dem Abend nicht. Das Ergebnis war nebensächlich und es ging einfach darum wieder ein Gefühl für Handball unter Wettkampf-Bedingungen zu bekommen und um sich einzuspielen.

Dennoch haben wir viele Erkenntnisse sammeln können und waren positiv überrascht, wie die Mannschaft sich gegen einen Bezirksoberligisten verkauft hat. Das macht Mut für die kommenden Einheiten, Testspiele und auch die Saison. Wir freuen uns!

Das nächste Testspiel ist bereits in Aussicht. Wir spielen gegen sie Sportfreunde aus Heiligenrode. Mal sehen wie es dann läuft…

 

 


Unser Betreuer-Team für die Jugend

Bericht – Betreuer
Mein Team – mein Stolz und die Seele des Vereins

 

Um erfolgreich zu sein, braucht man ein gut funktionierendes Team um sich herum. Die Chemie muss stimmen und jedem muss so viel Freiraum gelassen werden, dass er sich und seine Materie gewinnbringend für alle beisteuern kann. So ist es im Geschäftsleben, im Familienleben und natürlich auch im Vereinsleben.
Für mich ist dabei von entscheidender Bedeutung, dass die Menschen, mit denen ich arbeite, die gleichen Ziele verfolgen, wie ich selbst. Ich konnte mein Team von meinen „Visionen“ überzeugen und wir alle wissen, dass wir nur gemeinsam zum Ziel kommen können. Eine einzelne Person kann dies nicht schaffen.
In der vergangenen Spielsaison zeigte sich, dass wir in den letzten Jahren eine gute Arbeit geleistet haben und wir davon jetzt erste Früchte tragen. Einen großen Teil der jetzigen 1. Männermannschaft machen meine ehemaligen A-Jugendliche aus, die ich von der E- bis zur A-Jugend trainiert und betreut habe. Sie sind eine große Stütze und zählen zu den Leistungsträgern. Und genau das ist auch unser Ziel: den Jugendlichen ein interessantes und abwechslungsreiches Training zu bieten, ihnen eine Perspektive aufzeigen und sie im Verein zu halten. Und das trotz der lockenden Angebote der Nachbarvereine. Das zeigt, dass wir eine „große Familie“ geworden sind und es neben dem Handball auch die Freundschaft ist, die uns verbindet und zusammenhält. Natürlich gibt es auch bei uns Meinungsverschiedenheiten, was für unsere Entwicklung ja sehr gut ist. Aber, wie oben erwähnt, jeder kann sich und seine Ideen einbringen und gemeinsam finden wir den richtigen Weg, um die Kinder und Jugendliche unseres Vereins glücklich und zufrieden zu machen.
Die bislang erzielten Erfolge wären niemals möglich gewesen, hätte ich nicht so ein tolles Team im Rücken. Sie alle üben ihr Amt ehrenamtlich aus, stellen ihre Freizeit in den Dienst des Vereins und investieren sogar ihr privates Geld. Für Auswärtsfahrten stellen sie ihre PKWs zur Verfügung und das Woche für Woche.
Und darum denke ich, ist es an der Zeit, diesen Menschen ein dickes DANKESCHÖN auszusprechen.
DANKE, liebes Trainer- und Betreuerteam, ohne Euch hätte ich die Aufgaben niemals bewältigen können. Und eins muss ich hier deutlich vorbringen: es ist nicht immer einfach, es mit mir auszuhalten! Umso mehr bewundere ich Euch für diese Leistung! Aber wir haben natürlich auch viel Spaß miteinander, es kostet halt manchmal gute Nerven… Ich hoffe, dass wir noch lange so weiter
zusammenarbeiten, damit unsere Kinder und Jugend eine zweite Heimat in unserem Verein bekommen.
DANKE EUCH ALLEN, DANKE für ALLES!!!


Abschlußbericht der Jugendabteilung

Rückblick auf die Saison 2019/20

Durch das Corona-Virus und dem daraus resultierenden Lockdown musste die Handballsaison frühzeitig abgebrochen werden. Bei unseren Jugendlichen hatte dies jedoch kaum Auswirkungen, denn hier war bei vielen Mannschaften die Saison sowie schon beendet. Ich als Trainer und Jugendleiter/-koordinator bin mit dem Saisonablauf sehr zufrieden und kann erfreulicherweise berichten, dass diese Saison die bisher erfolgreichste der letzten 5 Jahre war. Fast alle Teams spielten im oberen bis mittleren Tabellenbereich, aber auch Gruppensieger konnten wir verzeichnen.
Inzwischen sind auch die Auswahltrainer auf unseren talentierten Nachwuchs aufmerksam geworden und es gibt zahlreiche Spielerinnen und Spieler von der SVH Kassel nun auch in den Auswahlteams.
Im männlichen Bereich haben wir mit der E-, D- und C-Jugend große Schritte nach vorn gemacht und hier wachsen jede Menge Talente und  Spielerpersönlichkeiten heran. Hier sehe ich sehr großes Potential. Leider ist eine kleine Lücke ab der B-Jugend entstanden. Die Spieler meiner erfolgreichen
A-Jugend sind mittlerweile Stammspieler in der 1. Männermannschaft geworden und zählen sogar auch hier zu den Leistungsträgern. Dies ist ein Beweis dafür, dass hier gute Jugendarbeit geleistet wird und die Integration stimmt. Das macht mich besonders stolz. Und genau das war auch meine Intension, die Jugendspieler im Verein zu halten und ihnen Perspektiven über den Jugendbereich hinaus zu bieten. Das ist gelungen und hier müssen wir weiter anknüpfen. Auch wenn es nun gilt, ein paar Jahre zu überbrücken, aber ich verspreche, dass man bereits bei unseren C-Jugendlichen erkennen kann,
dass auch sie ihren Weg in die 1. Männermannschaft machen werden.
Im weiblichen Bereich konnte unsere D-Jugend eine tolle Entwicklung nehmen. Sie drängen immer weiter an die Spitze vor und steigern sich von Spiel zu Spiel. Auch unsere weibliche E-Jugend zeigt immer wieder eine tolle Leistung und es macht Spaß, ihnen zuzuschauen.
Was sehr erfreulich ist, dass unsere Minis ebenfalls eine tolle Entwicklung machen. Auf beinahe allen Minispielfesten, an denen wir teilgenommen haben, konnten wir die ersten Plätze belegen. Großen Respekt vor den „kleinsten“ Handballern!
Auch eine wichtige Entwicklung hat das Gewinnen von Sponsoren genommen. Sehr erfreulich, dass wir bei den Sponsoren für die Jugendabteilung auf zunehmend offene Ohren gestoßen sind. Voller Stolz kann ich auch hier berichten, dass wir es geschafft haben, alle Jugendmannschaften nicht nur
mit Trikots und Trainingsanzügen auszustatten, sondern darüber hinaus auch mit Aufwärmshirts. Das gibt nach Außen ein überzeigendes Bild ab. Hier zeigt sich, dass die Kooperation zwischen SVH Kassel und der Handballschule Duketis Früchte trägt und dass die gute Jugendarbeit auch in der Öffentlichkeit erkannt und honoriert wird.
Aber all die oben genannten Dinge wären nicht möglich ohne ein starkes Team im Hintergrund.
Angefangen von unserem Vorstand, der viel Vertrauen in meine Arbeit hat und mir den Rücken stärkt, über unser Trainer- und Betreuerteam, das unermüdlichen Einsatz zeigt bis hin zu den Eltern, die oftmals ihre PKWs für Auswärtsfahrten zur Verfügung stellen und auch als Zeitnehmer fungieren. Alle arbeiten Hand-in-Hand und davon profitieren wir letztendlich alle. Nicht zu übersehen ist, dass wir
innerhalb unseres Vereins zu einer echten Handballfamilie zusammengewachsen sind. Viele Jugendliche und deren Eltern schauen sich die Seniorenspiele an und bei den gemeinsamen Aktionen und Festen sind alle mit dabei.
Ich ziehe ein durchweg positives Fazit und hoffe, dass wir baldmöglichst unseren „normalen“, sprich Corona-freien Trainings- und Spielbetrieb wieder aufnehmen dürfen!
In diesem Sinne: Bleibt alle gesund und unterstützt weiterhin unsere Jugend!
Iljo Duketis
Jugendkoordinator/-leiter


SVH Kassel sucht ....

Für die kommende Spielsaison suchen wir Dich ...


wichtige Ankündigung des HHV

Wichtige Präsidiumsentscheidungen vom 03.04.2020 zum Saisonabbruch

 

In einer weiteren Telefonkonferenz hat  das Präsidium des HHV entschieden, die Regelungen für Auf- und Abstieg zu ergänzen und analog anderer Handball- und hessischer Sportfachverbände zu verfahren:

  • In allen Spielklassen des HHV und seiner Bezirke wird der Abstieg grundsätzlich nicht vollzogen.
  • In allen Klassen wird der Direktaufstieg der Tabellenersten/Aufstiegsberechtigten gewährleistet.
  • Ein zusätzlicher Aufstieg über ausstehende Relegationsspiele ist nicht möglich.
  • In der Saison 2020/21 wird auf keiner Ebene eine Pokalrunde gespielt.

Die getroffene Regelung bedeutet, dass in der kommenden Saison 2020/21 in der Regel in größerer Gruppenstärke gespielt wird, mit der Folge eines erhöhten Abstiegs nach Ablauf der Saison.

Sollten Mannschaften aufgrund des aktuellen Tabellenplatzes oder sonstiger Gründe freiwillig auf die jetzige Spielklasse verzichten, werden sie direkt eine Klasse tiefer eingruppiert. Ziffer 21 der Allgemeinen Durchführungsbestimmungen des HHV ist für die beendete Saison einmalig außer Kraft gesetzt.

Auf der Grundlage der unterschiedlichen Anzahl von ausgetragenen Spielen, werden neue Abschlusstabellen mit einer Quotientenberechnung erstellt. Das Verfahren hierzu wird den Klassenleitern zeitnah zur Verfügung gestellt. In diese Berechnung fließen die Punktabzüge wegen SR-Soll-Bestrafung mit ein. Erst nach Erstellung dieser überarbeiteten Tabellen, die spätestens Ende April 2020 veröffentlicht werden, kann eine verbindliche Aufstiegsregelung in den jeweiligen Klassen erklärt werden.


Was machen die Damen ohne Handball ?

Social Distancing, was nun ?

Seit dem 13.03.2020 ist der Trainings- und Spielbetrieb stillgelegt und momentan steht noch in den Sternen wann und wie es für uns weiter geht.

Das Land Hessen hat verordnet den Trainingsbetrieb bis einschließlich 19.04.2020 (Stand:23.03.2020) auszusetzen. Momentan geht der HHV allerdings davon aus, dass vor Ende der Sommerferien 2020 kein Spielbetrieb stattfinden wird und hat deshalb sämtliche Aktivitäten bis zum 30.06.2020 ausgesetzt.

Wir versuchen positiv zu denken und hoffen darauf, dass wir mit unserer Vorbereitung für die kommende Saison Anfang Juli beginnen können.

Um nicht völlig außer Form zu geraten halten wir uns momentan individuell fit.
Mit wöchentlich wechselnden Homeworkouts, selbstständigen Laufeinheiten, Spaziergängen und Radfahren versuchen wir uns an die momentan Situation anzupassen.
Je nach dem, wann es für uns weitergeht werden für die Spielerinnen individuelle Trainingspläne ausgearbeitet um Schwächen aufzuarbeiten und Stärken weiterzuentwickeln, Verletzungen vorzubeugen und ein gutes Fitnessniveau zu haben.